Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Theologie - Systematische Theologie, Veranstaltung: Ethik, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: "Ich kann im Moment kein Kind gebrauchen!" Bei einer Abtreibung jedoch von „Rechten“ oder „Freiheit“ der Mutter zu reden, halte ich für unzutreffend. Any cookies that may not be particularly necessary for the website to function and is used specifically to collect user personal data via analytics, ads, other embedded contents are termed as non-necessary cookies. "Mein Bauch gehört mir und ich alleine bestimme darüber!" Trotzdem möchte ich an dieser Stelle sagen, dass ich niemanden verurteilen möchte und jeder das Recht hat seine eigene Meinung zu äußern und seine eigenen Entscheidungen treffen darf. Juristische Aspekte in Deutschland nach 2.3. Soziale Indikationen sind auch oft Gründe für eine Abtreibung. Die Abtreibung darf nicht von dem Arzt vorgenommen werden, der die Diagnose gestellt hat (vgl. Ethisch höchst bedenklich wäre es, wenn sich eine Frau beispielsweise für eine Abtreibung entschließt, weil die Schwangerschaft ihre Urlaubspläne durchkreuzt. Wenn man z.b. Derzeit sind noch keine Artikel verfügbar. Also wird bei einer Abtreibung immer das größere Übel eingegangen. Wenn man bei der Geburt des Kindes sein eigenes Leben auf das Spiel setzt wäre ich für eine Abtreibung. Ich habe massiven Respekt vor Frauen, die eine solche Entscheidung treffen, egal wie sie sich entscheiden. Erörterung-Abtrei­bung Abtreibung - ein Konfliktthema, das in Österreich oft aufs Neue zu Diskussionen führt. Ich schreibe niemandem vor, pro oder contra Abtreibung zu sein, aber ich persönlich stelle das Leben der Mutter über das des ungeborenen Kindes. Dort, wo keine „ethisch einwandfreien“ Impfstoffe zur Verfügung stünden, sei es „moralisch akzeptabel“, diejenigen einzusetzen, zu deren Vorgeschichte abgetriebene Embryone gehören. These cookies do not store any personal information. This category only includes cookies that ensures basic functionalities and security features of the website. Ganz medizinisch gesehen, sprechen wir in den ersten Wochen der Schwangerschaft von einem Zellhaufen. So auch bei der Gießener Ärztin Kristina Hänel, die vor dem Amtsgericht kürzlich zu einer Geldstrafe verurteilte wurde, weil sie auf ihrer Homepage Informationsmaterial über Abtreibungen angeboten hatte (jetzt berichtete). Daher ist der einzig sichere, ethisch vertretbare Zeitpunkt die Befruchtung. Vor kurzem war sie wegen eines Verstoßes gegen einen umstrittenen Paragrafen verurteilt worden. Pro & Contra: Abtreibungen beschränken? Etwaige Änderungen der Gesetzeslage dürfen nur erfolgen, wenn diese zum erhöhten gesetzlichen Schutz ungeborener Kinder beitragen. 1 Einleitung und Eingrenzung der Thematik 2 Allgemeine Informationen zur Abtreibung 2.1 Definition und Rechtslage in Deutschland 2.2 Die Beweggründe für eine Abtreibung 2.3 Methoden 2.4 Folgen einer Abtreibung 2.4.1 Die physischen Folgen für die Patientin 2.4.2 Die psychischen Folgen 2.4.3 Die sozialen Folgen 3 Die unterschiedlichen Positionen 3.1 Wann beginnt das menschliche Leben? Wenn es der Fall ist, dass das Kind sich nicht richtig entwickelt und abzusehen ist, dass es später unter einer Behinderung leidet und nicht am Leben teilnehmen wird, dann denke ich, ist es für Mutter und Kind besser, wenn Niemandem solch eine Last auferlegt wird. Er hat entgegen der ärztlichen Prognose laufen gelernt und trotz häufigen und heftigen Lungenentzündungen geht es ihm den Umständen entsprechend gut. Ich finde es wichtig, wenn man abtreibt sollte man sich über die späteren Folgen im Klaren sein, da man danach eventuell es bereut oder oft darüber reflektiert ob es ein Fehler war oder die richtige Entscheidung. Hier ist der Paragraf 218 tatsächlich ethisch unentschieden. Auch hier wäre eine Abtreibung gerechtfertigt. auch ich stehe Abtreibungen kritisch gegenüber, jedoch finde ich, dass es Fälle gibt, in denen ein Schwangerschaftsabbruch in Betracht gezogen werden darf. Rechtmäßig und somit straffrei ist eine Abtreibung, wenn die Schwangere einen Schwangerschaftsabbruch wünscht, sich beraten und eine Bescheinigung ausstellen lässt und mindestens drei Tage zwischen dem Beratungsgespräch und dem Eingriff vergangen sind. Die philosophische Grundfrage in der ethischen Diskussion um die Abtreibung ist diejenige nach dem moralischen Status des Embryos. Jede Frau weiß es selbst am besten. Nein. Ein Vorgang, der die Frauen nicht selten schwer traumatisiert und auch für Ärzte und Pflegepersonal hochgradig belastend ist. Im Sommer 1997, in der 26. Hallo:) ungewollt schwanger wurde und zwischen 14-16 jahren alt ist. Vorteile 1. Betrachten wir das Ganze aus der Sicht der Philosophie, werden wir einige unterschiedliche Antworten bekommen. Out of these, the cookies that are categorized as necessary are stored on your browser as they are essential for the working of basic functionalities of the website. Auch wenn ich zu diesem Thema eine recht eindeutige Meinung haben wünsche ich mir und anderen niemals eine Entscheidung in diese Richtung in Erwägung ziehen zu müssen. Hat der Fötus ein Recht auf Leben? 630 waren sogenannte Spätabbrüche nach der 22. Methoden vor Vollendung der 12. Sie gehen davon aus, dass wir das ethisch Gute nicht zur Erreichung eines bestimmten Ziel tun sollen, sondern weil es "an sich" richtig ist. Schwangerschaftswoche 3.2. Um Frauen Selbstbestimmung zu ermöglichen. „Er ist tagsüber bei der Heilpädagogischen Hilfe in einer Werkstatt, macht dort kleinere Tätigkeiten und scheint damit auch sehr zufrieden zu sein. Kommentar document.getElementById("comment").setAttribute( "id", "a3067a4d3ff0f6638038879368172d2d" );document.getElementById("c3e633a605").setAttribute( "id", "comment" ); Necessary cookies are absolutely essential for the website to function properly. Meiner Meinung nach ist eine Abtreibung unter keinen Umständen vertretbar. ... "Eine Abtreibung war für uns keine Option" Alles in allem sollte man keine Abtreibung durchführen lassen, sondern vielmehr Hilfe in Anspruch nehmen, wenn man mit der Schwangerschaft hadert (ob jetzt finanziell oder psychologisch). Die Mutter muss nur 9 Monate lang schwanger sein (und kann das Kind danach sogar weggeben), das Kind würde wahrscheinlich ca. Hey dann werde ich jetzt hier wohl auch mal meine Meinung zu diesem Thema los. Die Geburt wurde daraufhin künstlich eingeleitet. Die Abtreibung, auch Schwangerschaftsabbruch genannt, ist die Unterbrechung einer Schwangerschaft, die den Tod des Embryos beziehungsweise des Fötus zur Folge hat. Diskussion um Abtreibung: das ethische Dilemma der „Spätabbrüche“. Darüber hinaus hat das Kind noch keinerlei schlechte Taten begangen, man würde also einen absolut unschuldigen Menschen töten. Selbst wenn das Kind behindert geworden wäre, denke ich das Gott keine Fehler macht und seine Gründe hat warum das Kind behindert ist. Sigrid Graumann, Professorin für Ethik an der Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, versteht diese Rechtspraxis als eine verdeckte Diskriminierung von Kindern mit Behinderung: „Eine Behinderung wird per se anders behandelt als eine Nicht-Behinderung. Viele Frauen, die erst Angst vor der Verantwortung haben, können sich später kein Leben ohne Kind mehr vorstellen (wie z.B. Alle 11 Minuten stirbt weltweit eine Frau an den Komplikationen einer unprofessionellen Abtreibung. Die aktuelle Praxis, nach der vor der zwölften Woche nach einem Beratungsgespräch und ohne Angabe von Gründen abgetrieben werden darf, würde dann auch für „gesunde“ Kinder nicht mehr gelten. Was meint ihr zu diesem Thema? Spielt es eine Rolle, ab wann ein Embryo eine Seele besitzt? Abtreibung – ethisch vertretbar oder nicht? Juristische Aspekte in anderen Ländern 3. Das menschliche Wesen hat ein Recht auf das Leben, das nicht angetastet werden sollte. Die Wohnung mit eigener Küche und Wohnzimmer soll im oberen Stockwerk von Tims Elternhaus eingerichtet werden, denn Tim benötigt eine 24-Stunden-Betreuung. In Deutschland sind das pro Jahr etwa 1.200 und in Hamburg circa 20 Kinder. "Donum Vitae" tut es dagegen noch. Hallo, Es gäbe nicht weniger ungewollte Schwangerschaften. Halli Hallo to deon = die Pflicht) versuchen, Handlungsalternativen ethisch zu bewerten, ohne sich dabei auf die Folgen zu beziehen. „Wir werden auch weiterhin Teile der Betreuung übernehmen, anleiten und in eine Richtung lenken, die wir uns für unsere Kinder wünschen. von Freunden, die einen zu einer bestimmten Entscheidung drängen wollen. "Wenn Ärzte feststellen, dass das Kind behindert zur Welt kommen sollte, dann finde ich Abtreibung okay." Wie kann man das überhaupt gut heißen? Das mag jetzt hart klingen, aber verhältnismäßig ist die Zeitspanne der Schwangerschaft eher kurz und ertragbar, aber das gesamte Leben eines, bis dahin unschuldigen, Menschen steht auf dem Spiel. Natürlich hat der Fötus Recht auf Leben, aber wie libelle99 schon sagte, wenn beide im Nachhinein kein erfülltes Leben haben, dann ist es besser so. Meine Persöhnliche Meinung dazu wäre, dass wie du schon erwähnt hast jede Schwangere ihre Gründe für so einen Schritt selbst abwägen muss und so lange es für sie essentiell wichtige Gründe sind sowie wenn sie sich den Folgen ihrer Entscheidung bewusst ist okay. Ich bin der Meinung, dass das Embryo bzw. Meinung von verschiedenen Religionen Gesetzesregelung in Deutschland Evangelisch Katholisch Gesetzesregelung in anderen Ländern Unantasztbarkeit und Unverletzlichkeit des Lebens "Abtreibung und Tötung des Kindes sind verabscheuungswürdige Verbrechen." It is mandatory to procure user consent prior to running these cookies on your website. Schwangerschaftsw… Schwangerschaftswoche, entschied sich Tims Mutter für eine Abtreibung. Zu heikel sei das Thema der Abtreibung auf beiden Seiten des politischen Spektrums und zu wenig geeignet, um Wählerstimmen zu gewinnen. PID: Für Paare, die ein erhöhtes Risiko haben, ein krankes Kind zur Welt zu bringen, könnte die Präimplantationsdiagnostik eine Hilfe darstellen. Nimm Dir dabei all die Zeit, die Dir in diesem wichtigen Entscheidungsprozess zusteht. Als Begründung für diese Haltung wird von Abtreibungsgegnern meist angeführt, alle Erbanlagen seien im Embryo bereits vorhanden. Juristische Aspekte des Schwangerschaftsabbruchs 2.1. Seit dem Skandal um das „Oldenburger Baby“ werden bei Spätabbrüchen die Ungeborenen zuvor mit einer Kaliumchlorid-Spritze ins Herz getötet – der sogenannte Fetozid. Die Top 4 Gründe für einen Schwangerschaftsabbruch, Gründe für Gedanken an Abtreibung & was hinter einem Schwangerschaftskonflikt steckt, werden erklärt. Ob Vergewaltigung, religiöse Gründe, oder Krankheitssymptome, ich finde man sollte es akzeptieren, wenn sie sich dafür entscheidet. Ein Abtreibungsverbot verhindert keine Abtreibungen sondern macht sie illegal. Melissa wird nächstes Jahr 18, Naomi ist 13. Da die Schwangerschaft ungewollt erfolgt, wird der Schwangerschaftsabbruch nicht als rechtswidrig angesehen, muss jedoch bei Wunsch einer Abtreibung bis zur 12. Der Vorgang des „Liegenlassens“, wie es bei Tims Abtreibung geschah, ist heute nicht mehr denkbar. Aber wie könnte eine Neuregelung des Abtreibungsparagrafen aussehen, die die bestehende Diskriminierung behinderter Kinder beendet und ethisch vertretbar ist? Es stehen sich also eine 9 Monate lange Zeit voller Unannehmlichkeiten und ein ganzes Leben voller potenzieller Depressionen gegenüber. wenn eine Frau ihr ungeborenes Kind nicht möchte und sich für eine Abtreibung entscheidet, frage auch ich mich, was die Gründe hierfür sind. Tim lebt. Hallo emva98, Diese Diskussion pro contra Schwangerschaftsabbruch mit Dir selbst sollte nicht mit einer Liste aufhören. ... Ja, Abtreibung ist ethisch vertretbar. Abgesehen davon werden Frauen, die eine Abtreibung hatten, oft depressiv und machen sich Vorwürfe. Das tut das Ungeborene zu Beginn sicher nicht. Denn er hat immer einen Plan und wir können ihm vertrauen so schwer die Situation auch sein mag. Darüber hinaus glaube ich auch, dass religiöse Argumente nicht unwichtig sind, da Religion und Ethik ja nahe beieinander liegen (gerade was den Wert eines Lebens betrifft). Dann hätten wir wirklich Tote auf dem Gewissen. Im Falle einer ungewollten Schwangerschaft durch eine Vergewaltigung habe ich keine klare Meinung denn wenn man dieses Kind dann zur Welt bringt wird die Mutter immer daran erinnert was passiert ist. Soll ein Kind abgetrieben werden, wenn durch pränatale Untersuchungen festgestellt wird, dass das ungeborene Kind behindert sein wird? Embryonale Stammzellen vermehren sich schnell. Trotz der Tatsache, dass die Urteile dort immer wieder manipuliert werden, bringen sie generell einen guten Überblick. Um eine Abtreibung durchführen zu können, gibt es bestimmte gesetzliche Voraussetzungen. Zudem muss der Eingriff von einem Arzt vorgenommen sein und die Schwangerschaftsperiode nicht länger als zwölf Wochen betragen. der Fötus das sich entwickelt, keine Schuld an irgendetwas hat. Seine Geschichte löste eine Diskussion aus, die bis heute andauert. Recht auf Gleichbehandlung contra Recht auf Abtreibung. We also use third-party cookies that help us analyze and understand how you use this website. Egal, ob eine Frau sich in einem derartigen Fall für oder gegen eine Abtreibung entscheidet, sollte sie auf keinen Fall verurteilt werden, denn diese Entscheidung kann das ganze Leben beeinflussen und man benötigt Mut, diese überhaupt zu treffen. Jedoch ist es auch eine sehr schwierige Frage/Entscheidung, da sich das Recht auf Leben des Embryos und das Recht auf Selbstbestimmung der Mutter/Frau gegenüberstehen und jeder selbst entscheiden muss, welches Recht für einen persönlich wichtiger ist. Was die Pro-Contra-Liste nicht kann Spielt es eine Rolle, ab wann ein Embryo Schmerzempfinden, Bewusstsein, Hirnaktivität zeigt? Die Vorteile und Nachteile Die Abtreibung Liste. Der Hinweis auf die Asymmetrie in der Beziehung zum Embryo reicht nicht aus, um diesem jeden moralischen Status abzusprechen. Ich glaube, ihm gefällt sein Leben im Moment ganz gut“, sagt Simone Guido. Aus meiner Sicht hat jeder Fötus ein Recht auf Leben so wie es in der Natur ist, aber da wir schon wissenschaftlich schon so weit sind um eine Geburt zu verhindern, sollten wir diese Chance auch nur nutzen, wenn wirklich dies das Beste für das Kind oder die Frau wäre. Diese sind beispielsweise die soziale Lage der Betroffenen, das heißt es ist aufgrund des Geldes nicht möglich ein Kind auf die Welt zu bringen und sich um es kümmern. 1. In der Bibel steht nämlich, dass niemand das Recht hat dem Leben ein Ende zu setzen außer Gott allein. Das Thema ist bestimmt kein Leichtes, auch weil es stark stigmatisiert ist.. Zudem inkludiert es eine wichtige Frage:“ Was ist Leben und wann beginnt es?“ Aber implizit ist damit die Behinderung des Kindes gemeint.“ Hinzu komme, dass eine Behinderung meist erst sehr spät in der Schwangerschaft diagnostiziert werden kann – und Spätabbrüche dadurch fast ausschließlich Kinder mit Behinderung betreffen. Nicht nur das, es ist sogar viel ethischer als es Leuten zu verbieten. Denn wenn sie das Kind nicht will und ihm keine Liebe schenken wird, dann wäre das Leben für beide nicht erfüllend. Wieso möchte man ein noch ungeborenes Kind nicht mehr haben? Ich selbst kann die Gründe der Frauen, die sich eine Abtreibung wünschen, sehr gut nachvollziehen, doch aus meiner Sicht bin ich gegen die Abtreibung mit der Ausnahme, wenn es um medizinische Indikationen, also um die Gesundheit der Schwangere geht. Was vermitteln die Bewertungen im Internet? Schwangerschaftswoche. Ich bin ganz klar Pro Choice eingestellt. Und jeder kennt auch die zehn Geboten in denen steht: ,,Du sollst nicht töten!“ Ja so hart es auch klingt, in meinen Augen ist Abtreibung Mord und somit eine Sünde. ... Ich bin ganz klar Pro Choice eingestellt. Ich finde, dass das Thema Abtreibung ein sehr schwieriges und Komplexes Thema ist, welches du aber gut dargestellt hast. Das Leben sei es ein geborenes Kind oder ein noch ungeborenes Kind ist sehr sehr wertvoll. But opting out of some of these cookies may affect your browsing experience. Eine vorgeburtlich diagnostizierte Behinderung des Ungeborenen gilt als eine „medizinische Indikation“. Dafür solle es eine neue Fristenregelung geben. Aber Tim war nicht tot und er starb auch in den darauffolgenden Stunden nicht, als man ihn ohne jede medizinische Versorgung „liegen ließ“. Kriminologischen Indikationen, sowie Vergewaltigung und sexueller Missbrauch, gehören zu einem dieser Gründe. Das treibt Frauen in die Arme Krimineller, die illegale Eingriffe vornehmen, die das Leben und die Gesundheit der Frau in Gefahr bringen. These cookies will be stored in your browser only with your consent. Ich sage nicht das es toll oder schlecht ist, es ist toll die Möglichkeit zu haben. Das Christentum gilt vielen als frauenfeindliche Religion, und diesem Ruf scheint auch die evangelische Kirche in diesen Tagen wieder gerecht werden zu wollen. Wie schaut es mit den Religionen aus? Selbst wenn es keinen richtigen Grund dafür gäbe, sprich das Kind gesund ist und Geld vorhanden, selbst dann akzeptiere ich es, wenn die Frau eine Abtreibung erwünscht. Entgegen aktuell laut gewordenen Appellen, fordern wir hiermit: Der Bundestag darf die aktuellen gesetzlichen Regelungen zum Schwangerschaftsabbruch in Deutschland nicht aufweichen, insbesondere nicht §218 und §219a StGB. Man hat nur eine Chance zu leben und da der Fötus in gewissermaßen auch ein Lebewesen ist hat er das recht darauf auf die Welt zu kommen. Also meiner Meinung nach kommt es auf die Situation an, in der man eine Abtreibung machen möchte. This website uses cookies to improve your experience while you navigate through the website. Wie ethisch ist die Triage in der Corona-Krise? Allerdings gibt es auch Umstände, in denen eine ausbleibende Abtreibung ebenfalls nicht ethisch vertretbar sein kann. „Eine Gleichbehandlung würde bedeuten, dass bei der Regelung von Schwangerschaftsabbrüchen nicht mehr zwischen behinderten und nicht-behinderten Kindern unterschieden wird.“. Zwei Frauen, die abgetrieben haben, über ihre Erlebnisse mit Pflichtberatung und mangelnden Informationen. Organspende: Alle Pro- und Contra- Argumente Nicht erst, seitdem der Gesundheitsminister Jens Spahn gefordert hat, dass jeder zum Organspender werden soll, der das nicht schriftlich ablehnt, ist das Thema der Organspende sehr wichtig. Nach neun Stunden und einem Schichtwechsel entschied man sich doch, den Säugling medizinisch zu versorgen. Das Kind würde sie möglicherweise jeden Tag an den schrecklichen Vorfall erinnern …. Ist der Embryo ein Mensch mit Rechten, vergleichbar mit einem geborenen Menschen? Ich bin ganz Deiner Meinung in Bezug auf dieses Thema. Eine wäre, dass man Lebt, wenn man denkt. Eine medizinische Indikation für eine Abtreibung liegt dann vor, wenn das Leben, die Gesundheit oder die Psyche der Schwangere durch die Schwangerschaft gefährdet ist. Aber selbst da kann man sich dann nie sicher sein, denn wie oft wurde schon eine Lebensvorhersage von einem Jahr bei behinderten Babys gemacht und diese erreichten ihr 28. Aus Anlass der Debatten über den § 219 a, der Ärztinnen nicht nur Werbung für Abtreibung verbietet, sondern ganz generell Informationen über den Eingriff, beziehen Bischöfe ebenso wie der evangelikal-konservative Flügel lautstark Position: Diese Gesetze müssen bleiben! Umgekehrt fordert aber kein pro-choice-Befürworter, dass jemand abtreibt, der dies nicht will, ja nicht einmal, dass der andere Abtreibung für legitim hält. Submitted by rommel33 on 15. Ich finde allerdings auch, dass wenn nach hoher Wahrscheinlichkeit das Kind behindert ist und die Mutter bei der Geburt sterben könnte jemand zur Beratung gezogen werden sollte der dann nach einer Form des Utilitarismus abwägt ob das Kind getötet werden soll, das wahrscheinlich keine sehr große Lebenserwartung hat, um das Leben der Frau zu retten. Denn Rechte schrenken immer die Freiheit anderer Leute ein, das ist das einzige, dass dir Schutz gewährt. Embryonale Stammzelltherapie Die Blastozyste, eine frühe Form des Embryos, ist die Quelle für embryonale Stammzellen. Ich glaube zwar auch, dass es unfassbar schwer sein kann ein behindertes Kind großzuziehen oder traumatisiert Mutter zu werden, aber wer sind wir denn zu entscheiden ob das Kind dadurch ein unerfülltes Leben haben wird? Juristische Aspekte in Deutschland vor 1993 2.2. Woche der Schwangerschaft vollendet werden. Schwierigkeiten sind immer noch besser als gar kein Leben! Er hat entgegen der ärztlichen Prognose laufen gelernt und trotz häufigen und heftigen Lungenentzündungen geht es ihm den Umständen entsprechend gut. Außenstehende sollten das auch akzeptieren. Bei einer Abtreibung sind nicht nur Indikationen ein Thema, sondern die moralische, ideologische und religiöse Einstellungen spielen die Hauptrolle. This website uses cookies to improve your experience. Einleitung 2. Religiöse Motive: Viele argumentieren hier, dass nur Gott Leben geben und nehmen kann. Klar ist es eine schwere Entscheidung und ja man hat ein Leben in sich, aber wenn man sein Leben für das des Fötus opfert, von dem man nicht sicher weiß ob er dann überhaupt überleben würde wäre das für die Verwandten und Freunde noch viel schwerer zu verkraften. Ich denke, dass in jedem Fall eine psychologische Unterstützung gewährleistet werden sollte, damit sie sich nicht allein mit ihrem Problemen ist. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.